„beim Spazieren“

Entdecken Sie Malta beim Spazieren

Hier erscheinen in loser Folge Vorschläge, wie Sie beim Spazieren Malta entdecken können:

Spaziergänge

Grand Harbour

Spaziergang um den Grand Harbour

Als die Johanniter Ritter nach Malta kamen liessen sich zuerst im Grand Harbour nieder und verteidigten sich erfolgreich gegen den Einfall der Türken. Nebst imposanten Hafenanlagen bieten diese Städte interessante historische Gebäude aus dieser Zeit.

In Cospicua wurde im Herbst die neue Hafen Anlage (Dock 1) saniert und ausgebaut und lohnt sich deshalb schon dort den Spaziergang zu beginnen. Links entlang gehen Sie dem Hafen entlang auf der Cospicua Seite mit Blick nach Birgu und Valletta. Der Fussweg wurde ausgebaut.

Auf der rechten Seite spazieren Sie der Hafenanlage von Birgu entlang bis zum Fort Angelo, dem damaligen Sitz der Johanniter Ritter. Sie haben auch die Möglichkeit auf der Rückseite der Landzunge nach Kalkara zu laufen.

Wenn Sie noch Zeit haben, sollten Sie unbedingt auch das Städtchen Birgu besuchen.

Tower Road Sliema

Entdecken Sie die Flaniermeile am Meer entlang zwischen Sliema und St. Julians

Früher standen entlang der Tower-Road zweistöckige Einfamilienhäuser, die in der Zwischenzeit modernen mehrstöckigen Bauten mit Meeresblick weichen mussten.

Zwischendrinn finden Sie das eine oder andere Häuschen, eingeschlossen in den neuen Hochhäusern. Entlang der Tower-Road können Sie zwischen der stark befahrenen Strasse und dem felsigen Meerstrand auf einem breiten Gehweg spazieren. Sie geniessen einen herrlichen Blick aufs Meer und auf St. Julians und Paceville.

Bei warmen Wetter können Sie bereits im März auf dem steinigen Strand Sonnenbaden und in den Sommermonaten geniessen Sie klares, blaues und warmes Wasser. Einheimische wie Touristen schwimmen hier und bräunen sich an der Sonne.

Da viele Buslinien der Tower-Road entlang fahren, können Sie jederzeit Ihren Spaziergang beenden und den Rest mit dem Bus fahren. Entlang der Promenade finden Sie nette Strassencaffees mit einem wunderschönen Blick aufs Meer zum verweilen und viele Bänke zum Ausruhen oder zum träumen säumen den Weg.

In rund 45 Minuten sind Sie von Sliema in der wunderschönen Spignola-Bay in St. Juliens. Dort finden Sie viele Restaurants direkt an der Bucht mit traumhafter Meersicht und Blick auf Sliema. Die gebotene Küche ist vor allem italienisch, Sie finden aber auch Spezialitätenrestaurants mit Maltesischer, Griechischer oder Türkischer Speisen.

Übrigens auch am späteren Abend oder nachts ist die Tower-Road einladend zum Spazieren, die Promenade ist hell beleuchtet, auch als Frau können Sie bedenkenlos alleine gehen, Sie werden nicht belästigt und können sich absolut sicher fühlen. Die Sicht auf die anderen beleuchteten Buchten ist wunderschön.

The Strand Sliema, Gzira

Entdecken Sie die Spaziermeile «the Strand» von Sliema bis nach Msida

Dieser Spaziergang führt Sie entlang des Marsamxett Harbours, Sie spazieren immer entlang am Meer innerhalb der Bucht und geniessen eine fantastische Aussicht auf Valletta und Manoel Island. In Sliema werden Sie noch vielen Touristen begegnen, nach Gzira bis Msida finden Sie Ruhe und wesentlich weniger Leute. Hier spazieren mehr Einheimische. Dauer rund 60 Minuten. (Nach Gzira bis Msida finden Sie keine Bushaltstellen). Von Msida aus können Sie wieder mit dem Bus zurück nach Gzira oder Sliema fahren.

Diese Promenade ist älter als die Tower-Road und sieht deshalb «etwas schäbiger» aus, aber es lohnt sich alleweil auch diesen Weg einmal zu machen.

Sie gehen entlang feudaler britischer Villen (im Verhältnis zu Maltesischen Häusern) und später entlang der Yachthafen. Wenn Sie genügend Zeit und Ausdauer haben können sie bis Valletta spazieren und von dort mit dem Bus wieder zurückfahren. Dauer rund 90 bis 120 Minuten.

Fotos: April 2010

Marsaskala

Marsaskala Bay

Kommen Sie im Zentrum von Marsaskala an erstreckt sich auf der linken und rechten Seite die Promenade entlang der Bay. Unterwegs kommen Sie an Cafés, Bars und Restaurants vorbei, wo Sie für einen Halt einkehren können.

Marsaxlokk

Marsaxxlock Hafen

Die meisten Besucher fahren am Sonntag nach Marsaxlokk, wenn der Markt stattfindet. Dieser ist besonders interessant, da auch frische Fische verkauft werden. Dann aber finden Sie kaum Platz um Fisch essen zu gehen. Entdecken Sie Marsaxlokk an einem Wochentag, laufen Sie entlang der Bay und geniessen Sie die vielen Fischerboote im Wasser.

Fisch essen wo er gefangen wird

Zahlreiche Restaurants bieten entlang der Bay Tische gleich am Meer an, wo Sie die schöne Sicht über den Hafen haben und frischen Fisch essen können. Ab September ist Lampuki Zeit, ein maltesischer Fisch der sehr mundet.

Fotos: März 2010